Seiten

Dienstag, 11. Februar 2014

Pflanzlich? Wie jetzt?

Seit meinen letzten "mitschriftlichen" Abnehmversuch ist ein bisser Zeit vergangen... Zeit in der sich doch viel geändert hat. Zumindest was meine Essgewohnheite angeht.

Ich ernähre mich seit ca einem Jahr zu 99,5% pflanzlich. Ja pflanzlich oder auch vegan.

Pflanzliche Ernährung liegt momentan sehr im Trend und es scheint mir fast so als wäre VEGAN schon das Unwort des Jahres 2013 bzw. 2014.

Viele stehen dem sehr kritisch und mit vielen Vorurteilen gegenüber. Kann ich bis zu einem gewissen Grad sogar nochvollziehen. Wenn man nicht informiert ist (weil man sich nicht dafür interessiert, man das gar nicht kannte oder einfach leidenschaftlicher Fleischesser ist), dann wirkt das alles als ziemlich heftig - wenn nicht sogar extrem.

Liest man sich ein bisschen ein, informiert sich dann erscheint einem das ganze nicht mehr so krass. Behaupte ich jetzt einfach mal. Bei mir wars zumindest so...

Und mittlerweile ist es für mich absolut normal zur Hafermilch zu greifen oder mir am Sonntag in der Früh eine "Eier"-Speis aus Tofu und einem bestimmten Salz zu machen. Ich ernähre mich so vielfältig wie eigentlich noch nie zuvor und lerne dauernd neue Lebensmittel kennen. Es macht Spaß herum zu probieren und die neuen Geschmäcker zu testen. Es gehört aber auch dazu mal kräftig einzufahren weil der selbstgemachte vegane Mozarella einfach nicht essbar ist :) 

Zugute kommt mir in diesem Fall auch noch meine Kuhmilchuntervträglichkeit - der Grund warum ich mich überhaupt mit diesem Thema auseinander gesetzt habe. Na ok nicht ganz - ich hab immer schon sehr wenig Fleisch gegessen und habs dann irgendwann ganz gelassen. Zu der Zeit hab ich viele Milchprodukte konsumiert und immer öfters gemerkt dass ich starke Kopfschmerzen danach hab. Auch rote Wangerl (Backen), spannede Kopfhaut und Haut-jucken waren Symptome. Ein Test hat ergeben dass ich auf Kuhmilch reagiere!

Tja und nach und nach hat es sich dann einfach so entwickelt - ich habe Käse, Milch und Joghurt so gut es ging vermieden. Die Unverträglichkeit hat mich auch immer brav an sich erinnert wenn ich wieder ein paar Tage hintereinander Milchprodukte gegessen hab und irgendwann wars mir dann zu blöd.

Ich habe mich tagelang durchs Internet geklickt... auf vielen Blogs gelesen und in Foren gestöbert. Ein paar Kochbücher mussten auch gleich her und ich hab geschaut wo man gewisse Dinge besorgen kann. Natürlich mit ein bisschen Aufwand verbunden aber nicht wirklich schlimm. Es hat mir sogar sehr viel Spaß gemacht zu sehen was alles geht und was es nicht alles gibt. Eine spannende Sache wirklich.

Und somit werde ich auch beim Abnehmen auf die vegane Ernährung setzten. In Kombination mit Sport
bzw. einfach Bewegung. Jeder der mich kennt weiß, dass ich alle möglichen Ausreden und Gründe finde warum ich grad nicht mit spazieren gehen kann (Bewegungsart beliebig ersetzbar) . Daran muss ich unbedingt arbeiten, weil das will ich im Zuge des Abnehmens unbedingt schaffen: Spaß und Freude am Sport!

LETS GO!

Kommentare:

  1. Ich hab ja ganz ehrlich gesagt die Kuhmilch auch so ein bißchen im Verdacht bei mir. Ich tu mir halt schwer, einzelne Symptome auf einzelne Nahrungsmittel zurückzuführen, weil ich ja grundsätzlich immer alles durcheinander esse und eine Mahlzeit harmonisch in die andere übergeht :) ... Und irgendwas zwickt und zwackt ja auch immer im hohen Alter. Aber rein statistisch wär diese Art der Unverträglichkeit nichts Besonderes, die ist ja ziemlich häufig... Und ich hab schon den Eindruck, daß ich grad in den letzten Jahren besonders auf meinen geliebten Eiskaffee (=Milch mit Farbe und Aromastoffen), meine Cornflakes, die Topfengolatschn oder auf ein einfaches Käsbrot reagier. (Noch überwiegt die Lust am Essen.)

    Vielleicht sollt ich das wirklich auch mal testen lassen. Ein Kollege hat mir erzählt, da gibts ein recht praktisches Testverfahren für Unverträglichkeiten, wo sie nur ein paar Tröpferl Blut brauchen.

    (Die Frage is nur, was ich dann mit der Erkennntnis mach... Wenns Schokomüsli doch so gut schmeckt...?)

    AntwortenLöschen
  2. Jaja das mit der Milch ist eh weit verbreitet. Manche haben eine Unverträglichkeit und wundern sich halt dass sie ab und zu Kopfweh oder so haben aber kommen nicht auf die Idee dass es eben sowas ist. Wenn man mit diesen Nebenwirkungen leben kann (ich kann es nicht) dann soll man das ruhig machen *g* (wenn das Müsli so gut is).

    In der Milch ist halt schon soviel Sch... und Chemie drinnen dass einfach zu Problem führt (ganz abgesehen davon dass sie ja eigentlich eh nicht für uns gemacht ist).

    Du könntest es tageweise probieren aber das ist halt ein bissi ein mühsames Prozedere. Es gibt aber auch so Allergie Ambulanzen wo man das testen kann. Braucht man aber eine Überweisung vom Hausarzt (du gehst ja eh so gern) ;)

    Bussi

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde das Thema ja überhaupt sehr interessant.
    Rein pflanzliche Ernährung wäre ja *grundsätzlich* ganz in meinem Sinne... wo ich doch die Viecherln alle so gern mag. ;-) Kuhmilch ist nun aber nicht mit Tierleid oder Abschlachten verbunden... dennoch ein Punkt auf der Liste, den man streichen können sollte: Kein anderes Säugetier trinkt die Milch eines anderen Säugetiers, soweit ich weiss... Nur der Mensch halt. Und ob das jetzt gut ist, wäre wirklich zu hinterfragen. Erst letzten Freitag hab ich mir einem Freund drüber gesprochen, der täglich einen halben Liter Milch getrunken hat... über Jahre. Dann aufgehört damit (warum weiß ich ned) und als er wieder anfing, hatte er ärgste Bauchkrämpfe. Hmm....!?

    Das mit der Bewegung... nix leichter als das! Conny: Nimmst einfach Deine Murli-Katzis an die Leine und galoppierst herum... ich würde das allzugern sehen. *LOOL*


    Auf jeden Fall finde ich das toll und bin ein treuer Leser von 'Conny's Ernährungsberichten'... go, go, go!!!!

    Bussal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit der Kuhmilch erklär ich dir gern bei unsrem nächsten Kaffeetscherl :)

      Ich hab früher viel Käse gegessen und dann eben sein lassen - vor einiger Zeit hab ich dann wiedermal ein Stückerl Pizza gegessen und mein Körper hat mir sehr sehr deutlich zeigt was er von dem Käse hält.

      Ich werd den Vorschlag mit den Katzen überdenken *g* die ormen Viechal.

      Bussi

      Löschen
  4. Halllihallo,
    na... ist der Bewegungsdrang schon gekommen? :)
    Liebe Grüße vu da Xibergerin

    AntwortenLöschen

Schreib mir was - ich freu mich :)