Seiten

Dienstag, 18. Februar 2014

Vegan in Wien # 1

Wien hat ja wirklich einiges zu bieten!

Neben den ganzen Sehenswürdikeiten und tollen alten Gebäuden wird einem hier auch kulinarisch einiges geboten.

Auch als Vegetarier und Veganer ist man in Wien sehr gut aufgehoben. Man hört immer öfters von neuen kleinen Cafes, Lokalen und Geschäften die diese Bedürfnisse abdecken.

Am Freitag war ich in Wien unterwegs und hab mich ein bisschen durchgekostet.

Los gings bei der Juice Factory in der Schottengasse.

In dieser Saftbar gibts viele tolle Säfte und wirklich gute Ciabattas. Wenn man dann vor der Tafel mit den vielen verschiedenen Säften steht ist es wirklich nicht leicht sich für einen zu entscheiden... vorallem weil die Vitamin-Cocktails alle witzige Namen haben. Da hätten wir Golden Girl, Mister Mint, Banana Joe, Doc Hollywood, Hunny Bunny und viele mehr.

 Bei mir viel die Wahl auf die schöne grüne Iron Lady (Ananas, Apfel und Spinat) und dazu ein Ciabatta. Es gibt eigentlich nur ein Vegetarisches mit Mozarella, Tomate und Pesto aber auf Nachfrage hab ich nettwerweise eins mit Avocado und Tomate bekommen. Wirklich sehr nett und völlig unkompliziert.

Iron Lady mit Tomaten/Avocado Ciabatta

Ganz in der Nähe befindet sich die Freyung. Dort gibts jeden Freitag und Samstag einen kleinen Markt mit verschiedenen Standeln. Brot, Käse, Gemüse (Adamah) und auch die ...

Simply Raw Bakery
Jeder der sie kennt wird jetzt gleich aufschreien... ja sie ist einfach toll.

In diesem kleinen, sehr mädchenhaft dekorierten Stand gibts kleine vegane rohe süße Kunstwerke in Bio Qualität ohne Zucker, Mehl und Milchprodukten. Klingt komisch - schmeckt aber toll wenn auch recht üppig und nahrhaft.

Weil ich dort nicht oft hin komme hab ich gleich zugeschlagen und einen kleinen Vorrat für die nächsten Wochen angelegt - es schmeckt einfach zu gut.

Simply Raw Bakery

Hier hätten wir ganz oben in dem kleinen Sackerl ein "After Eight", der Halbkreis darunter ist ein Bananenbrot, links dann Dolly (Nüsse) und ein kleiner Nougatwürfel. Der weiße Block ist eine Cong-Bar mit Cocos und das Gupferl daneben ein "Bounty". Die 3 Trüffel sind mit Nüssen, Kokos und Pfefferminze und in dem kleinen Sackerl unten befinden sich Zitronenbusserl. Diese Box hat um die 20 Euro gekostet.

Die Bakery hat auch ganz in dern Nähe ein Geschäftlokal gefunden und wird in Kürze "am Hof" ein kleines Cafe mit diesen roh-veganen Köstlichkeiten eröffnen.

Letzte Station war das kleine Cafe HappyCakes direkt beim Julius Tandler Platz und gut erreichbar.

Das kleine rein vegane Cafe wird von Mutter und Tochter geführt und ist wirklich sehr gemütlich eingerichtet. Es gibt eine kleine Auswahl an Cupcakes, Brownies, Kuchen, Wraps, zu Mittag selbstgemachte Ravioli und verschiedenen Riegeln. Alles kann auch mitgenommen werden.

Draussen war es sehr ungemütlich und daher haben wir kurzerhand Platz genommen und uns für einen Erdbeercupcake (mit Marzipan Herzal und dunklem Boden) und einen Cashew Brownie entschieden. Der Cupcake war schön luftig und die Creme wirklich schön erdbeerig. Der Brownie war auch schokoladig und die Nüsse haben gut gepasst.

Cashew Brownie & Strawberry Cupcake

Ein absolut gelungener Ausflug in die Hauptstadt - ich freu mich schon auf den Nächsten.

Schalten Sie auch das nächste Mal wieder ein wenns heißt "Vegan in Wien" :)



Kommentare:

  1. Na vielen Dank. Jetzt sitz ich da am nachmittag im Büro und hab a Lust auf Ciabatta mit Avocado und Tomate. Grrrrrrr. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und hast deinen AvoToma Hunger schon gestillt? Es is wirklich geil - habs daheim dann a numal nachgebastelt.

      Löschen
    2. Ah geh Mauseschnurgel... wann hätt ich denn sollen. Ich bin ja eine werktätige Masse, ich kann ja nicht einfach so von heut auf morgen Ciabatta essen gehen. Wird schon werden, wird schon werden... ;)

      Löschen
  2. Hui! Das find ich aber jetzt lustig: Am Freitag waren wir eislaufen (Du weißt ja eh.... *gg*) und dann simma durch die Stadt mäandert... und auch am Hof vorbei (Adamah hamma auch xehn! *g*) und die netten Standln wie von Dir beschrieben. Wir wanderten sozusagen auf Deinen Pfaden. ;-)
    Die Lokalreports sehen/lesen (sich) ja super... willst mal Gastreportagen für die Warme Küche schreiben? :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja du verfolgst mich... gibs zu :)

      Du gerne - ich bin da zwar noch ned so geübt und zugegeben auch noch ned recht sicher aber ich kanns gern amal probieren!!

      Ps: Wenn du da das nächste Mal vorbei maschierst schau dir die Bakery an.

      Löschen

Schreib mir was - ich freu mich :)